Home    Kantorei    Aktuelles
Adventskonzert am 9.12.2018, 15.30 Uhr
   zur Übersicht Druckvorschau    
Jedes Jahr am 2. Advent findet traditionell in der Sohlander Kirche ein Adventskonzert statt, dieses Jahr laden wir am 9. Dezember um 15.30 Uhr dazu ein. Kinder- und Kirchenchor, Bläser sowie Solisten bereiten sich schon lange intensiv darauf vor. Festliche Musik und Lieder stimmen uns auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Traditionell zur selben Zeit veranstaltet Jahr für Jahr in aller Treue unsere Freiwillige Feuerwehr den Weihnachtsmarkt auf dem Sohlander Marktplatz. Dies gehört traditionell mitsamt Tannenbaum, Krippe und Lichterketten zur Adventszeit dazu. Viele Menschen lieben diese Traditionen und genießen die aufkommende Weihnachtsstimmung im Vorbeifahren oder auch im Verweilen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die sich ehrenamtlich an den verschiedenen Stellen einbringen.

Ab und zu hat es den Eindruck, es sei nicht mehr zeitgemäß, an Traditionen festzuhalten. Wie oft hört man, dass man modern sein und sich dem Wandel anpassen muss. Dabei vergessen wir manchmal, dass gerade in stürmischen Zeiten die Dinge Halt bieten, die man seit Kindertagen kennt, die schöne Erinnerungen mit sich tragen, die Geborgenheit und Sicherheit vermitteln.

Aber wir alle kennen auch die andere Seite der Adventszeit. Gerade Familien stehen in der „schönsten Zeit des Jahres“ immer wieder unter Druck. Betriebe, Schulen, Kindergärten, Vereine, Musikschulen, Gemeinde - überall müssen Weihnachtsfeiern, Vorbereitungen, Krippenspiele und andere Verpflichtungen unter einen Hut gebracht werden, von den vielen Geschenken ganz zu schweigen. Muss dann auch noch ein Adventskonzert sein? MUSS ich da auch noch hin, um niemanden zu enttäuschen? MUSS ich da auch noch mitmachen, weil mich jemand darum gebeten hat?

Ich möchte alle einladen, einmal die Adventszeit im „ich DARF-Modus“ zu verbringen und wirklich zu genießen. Wir DÜRFEN bei Kerzenlicht durchatmen, auf den Weihnachtsmärkten Kindheitserinnerungen ausgraben, uns auf das Fest der Liebe freuen. Wir DÜRFEN Freude schenken, uns an den Kindern freuen. Wir DÜRFEN uns mit unseren Gaben einbringen und anderen Freude schenken. Geschenkte Zeit ist oft wertvoller, als Materielles. Vielleicht DÜRFEN wir das Adventskonzert für eine kleine Atempause nutzen, zum Innehalten und zur inneren Einkehr hin zum eigentlichen Grund des Trubels: Jesus Christus kommt zu dir und zu mir. ER sieht das Herz an und kennt unsere Sehnsüchte, Verletzungen und Sorgen. ER will uns mit dem wertvollsten beschenken, mit seiner unendlichen gnädigen Liebe und Gegenwart.

Der Großteil der Einnahmen des Adventskonzertes wird der Caritas in Schluckenau zu Gute kommen. Dort wird dringend eine funktionierende Heizungsanlage benötigt. Durch viel ehrenamtliches Engagement konnte dort schon vielen Menschen geholfen werden. Besonders die Kinder der benachteiligten Roma erfahren in dem Begegnungszentrum Wertschätzung und Hilfe in schulischen Angelegenheiten. Der Winter ist immer besonders hart. Von uns wissen die wenigsten, was es heißt zu frieren. Vielleicht kann jeder von uns einen kleinen Beitrag dazu leisten, die Zustände schnellstens zu verbessern.